Montag, 23. September 2013

208

Wart ihr schaon mal bei einm Auftritt von Basti?! Ich war jedenfalls am Sonntag im Hansa Park und da er nicht so viel Zeit hatte, konnten wir eigentlich keine Foto´s machen. Aber dann waren wir nur noch ein paar, so ungefähr 7 und dann hat er doch angefaangen Fotos zu machen. Und gerade als er mit mir ein Foto machn hätte können, kamen da tausend andere Leute angetrampelt und haben sich vorgedrängeld und ich bin nicht ran gekommen. Und dann musste er schon weg... Und fies fand ich auch das da 2 Leute waren die schon tausende von Fotos mit ihm haben weil sie ihn ÜBERALL hin verfolgen, also die konnten ein foto machen und anstatt da weg zu gehen damit die hintr den standen auch rankönnen, bleiben die da stehen und drängeln mich weg -.- Da war ich schon ziemlich enttäuscht, natürlich nicht von Basti, der kann ja nichts dafür. Aber egal, ist mein Problem und interessiert keinen, ich weiß.
208:
Natürlich war Basti geschockt, und natürlich hatte er nichts dagegen das Demi heute Nacht bei uns bleibt. Dafür war ich ihn auch echt dankbar, ich wollte Demi im Moment nicht alleine lassen. Das muss echt schlimm für sie sein, der Typ an den sie so fest geglaubt hat, das er sich gebessert hat, hat ihr Kind getötet. "Die Ärztin meinte das ich ihn anzeigen soll,aber ich weiß gar nicht ob ich das kann.." "Natürlich kannst du das! Der hat dich geschlagen und dein Kind getötet!" Auch wenn es hart war, es ist nunmal die Wahrheit"Aber ich liebe ihn..." "Du musst das aber machen. Der kann dich doch nicht verprügeln und dann einfach so davon kommen." "Stimmt schon aber-" "Nichts aber! Du musst doch auch an deine Kinder denken." Maxi fing an zu weinen und Basti ging zu ihm und ich und Demi konnten weiter reden. "Dieses mal hattest du Glück das sie nicht dabei waren aber das nächste mal ist es vielleicht nicht so." "Aber du weißt doch wie das ist wenn man jemanden liebt.Du würdest Basti doch auch nicht einfach verlassen und ihn anzeigen." "Demi, aber du hast Kinder und wenn Basti mich oder Maxi schlagen würde, würde ich ihn auch verlassen.Auf der Stelle. Und du musst ihn anzeigen, wirklich!" "Dann muss er aber sofort wieder in den Knast." "Hat er sich doch selbst zuzuschreiben." "Es ist schon spät, ich schlaf ne Nacht drüber und wir reden morgen nochmal,okay?!" "Okay." Demi ging schlafen und ich ging in Maxi´s Zimmer wo Basti dabei war, seine Windeln zu wechseln. Ich kuschelte mich von hinten an seinen Rücken. "Na Schatz, was los?" Ich löste mich von seinem Rücken und ging an die Seite von dem Wickeltisch. "Ich glaub Demi wird diesen Manuel nicht anzeigen." "Das wird sie schon." "Und wenn nicht?!" "Dann können wir wohl auch nichts dagegen tun." Basti küsste meine Schläfe, gab mir Maxi und holte seinen Schnuller. Wir legten ihn zurück ins Bett und als er eingeschlafen war, gingen wir auch ins Bett. Am nächsten Morgen schliefen die anderen noch und ich war gerade auf dem Rückweg vom Bäcker, ich hatte Brötchen geholt und wollte für Demi,Maxi und Basti frühstück machen. Und als ich gerade dabei war den Tisch zu decken merkte ich garnicht das meine beiden Männer in die Küche gekommen sind. Erst als beide gleichzeitih gähnten und danach lachten bemerkte ich es. "Morgen Schatz!" Basti hatte anschinend richtig gute Laune, vor, während und nach unserem Kuss grinste er über beide Ohren. Selbst als wir wieder anfingen über Manuel zu reden hatte er noch gute Laune. Demi kam kurze Zeit später auch zu uns in die Küche und wir fingen zu viert an zu essen. "Ich hab übrigens ne Entscheidung wegen Manuel getroffen...also naja noch nicht so richtig." "Wie meinst du das?" "Ich möchte jetzt erstmal meiner Mutter und Felix sagn das ich das Kind verloren hab, und dann werd ich weiter sehen." Das machte sie dann auch, und Basti, Maxi und ich gingen zum Friseur. Denn heute war es Zeit für Maxi´s aller ersten Haarschnitt! Ein paar Strähnen gab die Friseurin uns mit und dann machten wir uns zu Fuß wieder auf den Rückweg. Der Friseur lag mitten in der Stadt und deswegen hatten wir noch ein bisschen zu laufen. Basti blieb plötzlich abrupt stehen. "Was denn?" "Ist das da vorne nicht Manuel?" Er zeigte mit den Kopf auf den Aussenbereich eines Cafés. Und tatsächlich, das war Manuel! Er saß da seelenruhig mit einer anderen Tussi und hat anscheinend ganz vergessen was er meiner besten Freundin angetan hat. Ohne weiter zu überlegen ging ich zu ihm rüber....

Tut mir Leid, ich weiß der Blog ist langweilig :/

Kommentare:

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)