Donnerstag, 16. Januar 2014

241

:/
241:

"Bascht? Was war das eben an der Tür....also warum habt ihr euch so gestritten?" "Das war Felix....also kennst du den Grund." sein lächeln verschwand und er versuchte gleichgültig zu klingen. "Ich hab ihm gesagt das er nicht mehr bei mir antanzen braucht-so lange er sich so verhält. Und er will immer noch nach Spanien....."
Er stand auf und ging in die Küche, kurze Zeit später kam er mit einem Bier und einer Dose Red Bull wieder. "Ich kann sein Verhalten im Moment einfach nicht verstehen.... Ich will einfach wissen was passiert ist das er so geworden ist!" Er ließ sein Kopf auf meine Schulter fallen.

Wir redeten noch eine Weile über Felix und Basti schien es ganz gut zu tun. Es war schon ziemlich süß wie Bascht sich um ihn sorgte. Das liebte ich auch so an ihm, er kümmert sich gerne um Leute die ihm wichtig sind. Manchmal übertreibt er es schon mit seiner Fürsorge aber er sollte diese Eigenschaft auf keinen fall an sich ändern. "Ich bin müde, wollen wir hoch gehen und schlafen?" "Ja." Das taten wir dann auch.
Am nächsten Tag ging Basti sich ein bisschen ablenken in dem er mit Phil und Fabian Fußball spielen gegangen war. Es war schon Mittag deswegen hielt Maxi gerade seinen Mittagsschlaf. Währenddessen machte ich das Haus sauber und versuchte nochmal mein Glück mit Mathe. 
So ganz konnte ich mich darauf aber nicht konzentrieren.Mathe war einfach nicht mein Ding und das wird sich auch niemals ändern. Aber was solls....Basti kam eine Stunde später wieder. Er war verschwitzt, sah aber richtig glücklich aus. Er ging sofort duschen und ich holte mir Maxi nach unten.
Als ich gerade fertig war ihn zu füttern, kam auch Basti wieder zu uns nach unten. "Was grinst du die ganze Zeit so?" "Sag ich dir nüüscht.Hast du am Wochenende was vor?" Ich überlegte kurz. "Ne, wieso?" "Gut..." "Wieso denn?" "Sag ich dir nicht!" Er nahm Maxi von  mir und gab ihn erstmal ein Küsschen & setzte ihn dann auf seinen Schoß. "Kannst du mir dann wenigstens bei Mathe helfen? Bei dir versteh ich das irgendwie besser." Basti war ein Mathe-Ass und konnte mir alles viel besser erklären als meine Mathe Lehrerin. Schon nach kurzer Zeit hatte ich die Aufgaben verstanden. Und ich musste sagen...mit Basti hat es irgendwie sogar Spaß gemacht. "Danke."  Er streichelte nur lächelnd meine Wange und küsste mich dann.
Später, um 18 Uhr brachten Basti und ich unseren Sohn ins Bett und sahen ihn dann noch ein bisschen beim schlafen zu. "Hättest du das bei unserer ersten Begegnung gedacht?" "Irgendwie schon." Ich sah ihn an-und er mich, er grinste. "Obwohl...nachdem ich dich da so in den Sand geschmissen hatte, dachte ich eigentlich nicht das wir jeh zusammen kommen würden. Aber ich bin froh darüber."
Tut mir Leid das es so kurz& unspannend ist aber ich weiß grad nicht wie ich meine Ideen schreiben soll...hab ne Schreibblockade :/
Ich wollte euch auch nicht länger warten lassen, obwohl der blog nicht gut ist :)
Der nächste wird hoffentlich wieder besser....aber den gibt es eh erst ab 2 Kommis ;)

Kommentare:

  1. Mach dich doch nicht immer selber so schlecht... :) du bist gut!! :)

    AntwortenLöschen

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)