Mittwoch, 19. Februar 2014

251

Joar... Hi :)
251:


Basti schlief nach einiger Zeit ein und ich sah ihm dabei zu. Ich konnte nämlich nicht schlafen. Die ganze Nacht nicht. Wenn ich daran denke das Basti morgen ein paar Tage weg fährt... das machte mir einfach Angst. Klar, er würde nur wenige Tage weg bleiben aber ich hatte ein ganz komisches Gefühl seit dem er mir davon erzählt hatte.
Ich weiß nicht warum, das komische Gefühl war einfach da.
Irgendwann war die Nacht rum und Maxi, basti und ich saßen unten in der Küche am Tisch und aßen Frühstück. "Hast du eigentlich schon deine Sachen gepackt?" "Scheiße! Ich wusste ich hab irgendwas vergessen." Maxi schien schon zu wissen das sein Vater nicht ganz dicht ist, und bewarf ihn deswegen mit seinem Essen. "EY!" ich musste lachen, stand im selben Moment auf um den Tisch wieder sauber zu machen. Maxi hatte mit seinem Brei ja nicht nur seinen Vater getroffen.
"Naja... ich geh dann mal...duschen." Basti wuschelte beim rausgehen Maxi einmal durch die Haare und verschwand dann nach oben.

Ich fütterte Maxi mit dem Rest Brei der noch in seiner Schale war zu ende und sah danach nach Basti. Er war schon fertig mit dem duschen und schmiss gerade seinen Koffer auf´s Bett. Ich setzte mich mit Maxi dazu. "Hättest du mich nicht dran erinnert, hätte ich wahrscheinlich erst 5 Minuten bevor ich abgeholt werde angefangen zu packen." Ich grinste ihn an. "Gut das ich dich habe!" Ich setzte Maxi neben mich auf die Matratze und sofort versuchte er in den Koffer zu krabbeln. Er schaffte es sogar. Das sah einfach so süß aus, wie er da auf Basti´s T-shirts saß und uns angrinste, da musste ich natürlich sofort ein Foto machen. Mein Freund holte unseren Sohn aus dem Koffer und nahm ihn auf den Arm. "Oh mein süßer Schatz, ich würde dich ja schon gerne mit nehmen, abr das geht leider nicht." sagte Basti mit einer süßen Stimme und drückte Maxi danach ein Kuss auf. Er gab ihn mir wieder und packte weiter.
Einige Stunden später standen wir draußen vor der Tür an der Straße. Basti´s Manager verstaute gerade seinen Koffer im Kofferraum und Basti verabschiedete sich von uns. Er hatte Maxi auf den Arm und mit der freien Hand umschließte er mich. Er drückte uns fest an sich. "Wir sehen uns in 4 Tagen wieder." Er ließ etwas von mir ab. "Ich werde euch vermissen!" Ich musste breit grinsen. Wie er das sagte war total - "Süß! Wir dich auch." Er küsste uns beide nochmal, gab mir Maxi und stieg ins Auto ein. Er winkte uns und dann fuhr er los.
Als das Auto um die Ecke bog, setzte ich Maxi in den Kinderwagen und machte mich mit ih auf den Weg zu unserem Stamm Café in dem ich mich mit Demi treffen wollte. 
Wir trafen zur selben Zeit ein und setzten uns nach der Begrüßung nach draußen, auf die Terrasse. Eine Kellnerin kam und wir bestellten uns jeder einen großen Eisbecher. Den würde ich mir dann mit meinem Sohn teilen. Die Sonne knallte seit einigen Tagen sehr stark auf unsere Körper und so hatte Maxi schon das eine oder andere Eis verspeist.
Es war sehr voll, aber trotzdem kam die Kellnerin relativ schnell mit unsere Bestellung wieder. Ich hielt Maxi einen Löffel Eis hin den er auch sofort in sein Mund stopfte und fragte Demi dann endlich nach ihrem Abend mit Fabi. "So, erzähl. Wie war dein Date!?" ich war auf die Antwort schon ganz gespannt. Demi fing an zu grinsen.  "Super! Es war wirklich schön, er war total süß und charmant.Wir haben uns super verstanden und ich mag ihn wirklich sehr!"  "Das freut mich für dich." "Danke! Ich glaub aus Fabian und mir könnte echt etwas werden!"
"Fabian!?" Hinter Demi stand plötzlich Felix. Ich hatte ihn gar nicht gesehen o.O Er war anscheinend ziemlich sauer. " Du triffst dich ernsthaft mit Fabian- einer meiner besten Freunde!?" "Kann dir doch egal sein! Deine Kinder und ich interessieren dich doch eh nicht mehr, also was ist dein Problem?!" "Mich stört es einfach! Fabi und ich sind seit JAHREN befreundet- du kannst nicht mit ihm zusammen sein!" "Als ich mit Phil- und du mit Vanessa zusammen warst, und wir sozusagen getauscht haben hat es dich auch nicht gestört! Und außerdem wolltest du doch eh nach Spanien!"
Der Streit wurde noch ziemlich hässlich.
Ich erzählte Basti später davon, als Maxi und ich vor der Webcam meines Netbooks saßen, und mit ihm skypten. "Was soll ich deiner Meinung nach den tun? Ich will mich da ja wirklich nicht einmischen, aber Demi ist meine beste Freundin und ich will ihr helfen..." ...

-2Kommis

Kommentare:

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)