Donnerstag, 27. Februar 2014

254



Wollte gerade eben los zur Schule, dann bekommen wir einen Anruf das wir erst zur 2ten haben -.-
Naja da ich den Teil schon fertig hatte, poste ich ihn mal jetzt.
Die nächsten 2 sind auch schon fertig ;)
 
254:
>Basti´s Sicht<

Hamburg war ja echt schön und ich hatte auch wirklich eine schöne Zeit im Studio, aber ich war froh das der das der erste Tag schon fast rum war und ich bald wieder nach Hause kann- Zu meiner wunderschönen Miley-Maus und zu meinem Maxi-Bärchen (Gay, ich weiß ;] )
Wenn man normalerweise Tag und Nacht bei ihnen ist, vermisst man sie relativ schnell.
Wir machten gerade eine Pause,aßen Pizza und sprachen über die weiteren Aufnahmen. Meine Gedanken schweiften allerdings öfters mal zu meiner Familie ab....

>Miley´s Sicht<

Maxi und Vanessa hatten ihr Eis schon eine Weile auf, und da Maxi sich seit ungefähr 10 Minuten ganz fasziniert  das Meer ansah, wollte ich mit ihm ins Wasser. "Ich geh mit Maxi ins Wasser, kommst du mit?" Über diese Phil Sache hatten wir nicht mehr geredet, überhaupt hatten wir in den letzten 30 Minuten nicht viel gesprochen. "Ne, ich bleib hier und sonne mich noch ein bisschen." lächelte sie. "Okay."
Ich sah sie mir nochmal genauer an während ich Maxi das T-shirt auszog und ihn noch einmal eincremte. "Ist alles gut?" Sie nahm ihre Sonnenbrille ab und sah mich an. Eigentlich schien sie gerade ganz fröhlich zu sein, aber irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl. "Bin ich dir eben zu nahe getreten, weil ich weiter nachgefragt habe oder so? Das wollte ich nämlich nicht!" 
Vanny lachte kurz. "Ach nein, es ist alles gut! Es tat gut endlich darüber geredet zu haben. Und jetzt geh schon mit Maxi mit ins Meer!" Ich nickte, stand auf und hob dann den kleinen hoch und setzte ihn auf meine Hüfte. Er hatte noch seinen Affen in der Hand. "Tut mir Leid mein Schatz, den kannst du leider nicht mit nehmen!" Ich nahm ihm sein Kuscheltier aus der Hand und setzte ihn Vanessa auf den Bauch. "Viel Spaß, süßer!" sagte sie lächelnd zu meinem Sohn.  Der sah mich nur perplex an und zog sich sein Cappy vom Kopf und schmiss es in den heißen Sand. Ich beugte mich vorsichtig mit ihm runter, hob es auf, klopfte den Sand ab und setzte es ihm wieder auf. "Das musst du auf behalten!" Jetzt lachte er und sah mir mit seinen strahlenden Augen in mein. Ich grinste und bewegte mich langsam auf´s Wasser zu.
Als ich schon bis zu meinen Knöcheln im Wasser stand, weinte Maxi plötzlich los. Ich drückte ihn näher an mich und versuchte ihn zu beruhigen. Ein paar andere Strandbesucher sahen mich mit komischen Blicken an, mir war es aber egal.
Normalerweise liebt Maxi Wasser! Schwimmen und Baden findet er eigentlich ganz toll, aber hier am Strand mit den vielen Leuten und den hohen Wellen war es ihm wohl nicht so geheuer. Natürlich versteh ich das, er war erst 9 an halb Monate alt, und war noch nie im Meer schwimmen.
Als er sich beruhigt hatte, wollte ich es aber trotzdem mal versuchen und ging etwas weiter rein. Ich machte uns vorher ein bisschen nass und tauchte dann ein kleines Stück unter.
Maxi gefiel es anscheinend, er lachte.
Wir plantschten noch ein bisschen und chillten noch eine Weile am Strand, um 5 Uhr waren wir allerdings wieder zu Hause. In einer Stunde waren Maxi und Ich auch mit Basti zum skypen verabredet. Ich vermisste ihn so sehr, die letzte  Nacht war echt Kacke ohne ihn. Zum Glück ist er bald wieder bei uns....

-2 Kommis

Kommentare:

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)