Samstag, 3. Mai 2014

285



 285:

Ich zuckte einfach nur mit den Schultern und meinte: "Joar...sie ist ganz nett."
Basti grinste mich an. "Und wie findest du sie wirklich?!"
Ich grinste jetzt auch. "Ich finde sie wirklich nett, es ist halt nur komisch und ungewohnt." "Versteh ich" "Und? Magst du sie?" "Ja, sie macht einen guten Kartoffelsalat!" Typisch Basti :)
"Mama!" Basti sah mich an, seine Augen hatte er aufgerissen und seine Augenbrauen waren etwas hochgezogen. Ich sah ihn wohl genau so an.
Gleichzeitig schnellten unsere Köpfe dann zu Maxi.
"Einmal angefangen hört er wohl nicht mehr auf zu reden!" grinste Basti.
Ich stimmte ihm zu und wir lachten, Maxi auch.
"Ich hab aber trotzdem gewonnen!" "In wie fern?"
"Maxi´s erstes Wort war Bascht. Und wie du weißt ist Bascht gleich Papa, weil ich Bascht bin. Basti lächelte stolz.
Er war ja schon irgendwie in kleiner Trottel.
Aber ich liebe meinen Trottel über alles, natürlich mit Maxi zusammen!
Die beiden schafften es immer wieder mich aufzuheitern.
Ich musste Basti jetzt küssen, und auch Maxi bekam einen Kuss.
Ich bin so stolz auf den kleinen, er kann schon 2 Worte obwohl er noch nicht mal ein Jahr alt ist. :)

>Basti´s Sicht<

Wie Miley die ganze Zeit über mich und Maxi anlächelte war echt schön zu sehen und machte mich wirklich glücklich.
"Gehts dir wieder besser?" "Ja." Ihr lächeln sah echt aus, also glaubte ich ihr.

Später brachten wir zusammen unseren Sohn ins Bett, wie jeden Abend eigentlich, und legten uns dann auch schon mal in unseres.
Wir sahen noch ein bisschen Fern, aber irgendwie gab es nichts wirklich gutes.
"Bascht?" "Ja?" Als ich zu ihr guckte, und sah wie bedrückt Miley aussah, schaltete ich den Fernseher aus und setzte mich ein bisschn auf.
 "Was ist los, Schatz?"  "Ich fühl mich irgendwie schlecht weil ich vorhin so komisch zu Miriam war. Sie ist ja echt nett und wenn sie meinen Vater glücklich macht, dann kann ich ihr eigentlich ja nur dankbar sein."
"Ich glaub sie versteht das schon, es ist einfach eine komische Situation für euch alle. Sie muss sich an uch gewöhnen und ihr müsst euch an sie gewöhnen. Sie wird es wohl schon wissen das es für dich und Jackson komisch ist das euer Vater plötzlich wieder eine neue Freundin hat.
Und Schatz, ich denke auch nicht das sie versucht deine Mutter zu ersetzen, das kann sie auch gar nicht, ich weiß. Und dein Vater wird deine Mutter auch nie vergessen, da bin ich mir sicher....Ich kenne deine Mutter leider nicht, aber da sie dich großgezogen hat, und dich zu so einem tollen Menschen gemacht hat, war sie bestimmt eine tolle Frau
."
Sie nickte und ich gab ihr einen Kuss auf die Schläfe.
"Das war sie. Und ich glaub sie hätte auch nicht gewollt das er ewig alleine bleibt, sie war immer so verständnisvoll. Und ich freu mich aber auch für ihn und Miriam. Er hat es verdient glücklich zu sein."
Ich merkte wie ihr langsam die Tränen in die Augen schossen und ihre Augenlieder kitzelten. Aber sie versuchte sie zu unterdrücken.
Jetzt drehte Miley ihren Kopf zu mir, und schon lief eine Träne über ihre Wange. "Meine Mutter fehlt mir sehr." 
Ich nahm sie fest in die Arme und dann begann sie richtig an zu weinen....

Joar, langweilig.
Und ich weiß das ihr es lieber versaut haben wollt, vielleicht passiert das im nächsten Teil ;)
Das erfahrt ihr ja wenn es zwei Kommis bei diesem Teil gibt, und der nächste online kommt :P
Bis dahin! :)

Kommentare:

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)