Donnerstag, 4. September 2014

325

325:

Miley löste sich von mir, senkte ihren Blick auf ihe Hände und sagte dann schluchzend zu mir:

"Das was ich eben alles gesagt hab, und wie ich reagiete hab...das meinte ich alles nicht  so. Ich meinte damit nicht das ich dich nicht liebe und das ich nicht gerne mit dir zusammen bin.
Ich meinte damit nur das ich jetzt noch nicht heiraten will, weil ich dafür zu jung und noch nicht bereit bin
."

Jetzt sah sie mir in die Augen.
"Das heißt ja nicht das ich das überhaupt nicht will...
Und wenn du ehrlich bist, dann willst du mich doch auch nicht sofort heiaten
."

Ich kniete immer noch auf dem Boden, nahm ihre Hände in meine und antwortete ihr.
"Ich würde dich jeder Zeit heiraten, weil du meine Traumfrau bist und ich dich über alles liebe. Du hast mir den süßesten und besten Sohn der Welt- des Universums geschenkt.
Du kannst dir gar nicht vorstellen wie dankbar ich dir dafür bin.
Aber ich versteh schon.
Und es tut mir Leid das ich eben so arschig zu dir war, ich hatte das wohl in den falschen Hals bekommen.
"
"Ist denn jetzt alles wieder okay?!" fragte sie mich mit einem süßen Lächeln.
"Ja,Natürlich" sagte ich während ich ihr über die Wange streichelte und bevor ich sie küsste.

Kurze Zeit später lagen wir wieder glücklich nebeneinander im Bett.
So wie immer lag Miley in meinen Armen. Und ich war so froh das alles wieder gut war.
Ich liebe Miley, und Miley liebt mich. Das ist das wichtigste.
Das wir uns und unseren Sohn lieben.







"Ich liebe dich.
" nuschelte Miley halb schlafend ,kuschelte sich engr an mich und war dann ganz im Schlaf versunken.
Ich musste zuerst grinsen, danach gähnen.
Kurz danach schlief ich auch ein...

Der Teil, vorallem das Ende ist total langweilig. Im Moment, ich weiß nicht.
Ist das irgendwie alles komisch...


Kommentare:

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)