Montag, 28. April 2014

283



Da es in letzter Zeit keine Teile gab, kommt jetzt noch einer. Dr andere war ja auch nicht wirklich lang, okay dr auch nicht aber gal :P
2 Kommis ;)

283:
Man konnte ihren Blick nicht wirklich deuten. Sie atmete tief durch und sah mich dann an. "Er bleibt hier.." Ich lächelte, sie aber nicht. "Das ist doch gut, oder nicht!?" Ich war wegen ihrem Tonfall und ihrer Mimik total verwirrt. "Ja, eigentlich schon." "Eigentlich!? Was´ los?" "Er hat gesagt das er Nashville zwar vermisst, aber er will uns hier nicht alleine lassen."
"
Und wo ist das Problem?"
Ich war immer noch genuso verwirrt wie vorher.
"
Er hat auch gesagt das der zweite Grund warum er nicht zurück nach nashville geht, eine Frau ist die er kennen gelernt hat."
Also das war das Problem, verstehe.
"
Ich will ja nicht das er sein ganzes Leben lang alleine bleibt, aber ich kann mir einfach keine andere Frau für minen Vater vorstellen als meine Mutter."
Ich war Ratlos und wusste nicht wie ich ihr jetzt richtig bei sthen kann.
Es ist schwer sich in so eine Situation hinein zu versetzen, aber ich wollte sie jetzt natürlich nicht mit ihrem Problem alleine lassen.
"
Ich freu mich ja für ihn wenn er glücklich ist, aber es ist ungewohnt daran zu denken das es an einer anderen Frau liegt. Bei dieser Jessica wusste ich sofort das es nichts ernstes ist, aber so wie er von dieser 'Miriam' gesprochen  hat, ist es diesesmal wohl etwas anderes."
Ihr etwas wütendes gsicht wurde zu einem eher traurigen.
Ich hielt die ganze Zeit ihre Hand uns spürte ihre Angespanntheit.
"
Ich kann nicht verstehen warum er denkt das irgend eine andere Frau mein Mutter ersetzen könnte." "Ich glaub nicht das er das dnkt und versucht deine Mutter zu ersetzen. Ich glaub er will einfach nicht mehr alleine sein." "Dann kaufen wir ihm ein Hündchen oder so!" Ich grinste. "Miley...!"
"
ja, okay.... ich weiß ja das meine Mutter schon ein paar Jahre tot ist, und mein Vater das Rcht dazu hat weiter zu leben und wider glücklich zu sein, auch mit einer anderen Frau! Aber...ich weiß auch nicht."

Maxi krabbelte zu uns und ich hob ihn hoch und setzte ihn auf meinen Schoß.
Und wie schon so oft an diesem Tag schrie Maxi den Spitznamen den Miley mir verpasst hatte: "
Bascht!"
Seine Mutter lächelte ihn leicht an und brachte seine etwas zerzausten Haare wieder in Ordnung.
"
Und wie sieht dein Bruder das ganze?" Sie zuckte mit den Schultern. "Weiß nicht so wirklich, aber ich glaub das ihn das nicht so wirklich stört."
Ich nickte.

Später als wir alle drei in unseren Betten lagen, ging das Gespräch weiter.
Irgendwann kam Miley dann zu einem Entschluss:
"
Wenn mein Vater diese Miriam gerne mag, und er meint das es etwas ernstes ist, dann will ich sie kennen lernen!"....

Diesesmal zieh ich es voll durch! Wenn es nicht mindestens 2 Kommis gibt, dann gehts nicht weiter! :P
Hab den nächsten Teil schon fertig ;)

Kommentare:

  1. Wirds wieder mal versaut? Und is sie jetzt fix nicht schwanger oder kommt das noch? :D

    AntwortenLöschen

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)