Dienstag, 26. Juni 2012

Teil 17


Teil17
Am nächsten Morgen wachte ich auf und sah zu den noch immer schlafenden Basti und musste lächeln. Er sah echt verdammt süß aus beim Schlafen. Ich versuchte mich so vorsichtig wie möglich mich aus seiner „Umarmung“ zu befreien damit ich ihn nicht wecke. Mir gelang es und ich ging runter um uns Frühstück zumachen. Ich nahm also ein Tablett und trug damit alles Sachen nach oben die ich so vorbereitet habe. Ich schaffte es trotz des Tabletts in meinen Händen meine Zimmer Tür leise auf und wieder zu zumachen. Ich wollte mich also an meinen Basti ran schleichen ,da er noch schlief, das klappte auch gut bis ich mich an meiner behinderten Bettkante stoßte. und das geschirr das auf dem Tablett schepperte zusammen,doch es ging zu Glück nix kaputt.Es war aber so laut das Basti davon wach wurde. Verschlafen blinzelte er mich an.“ Morgen süße….was machst du da?“, fragte er mich mit einem wundersüßen  lächeln auf den Lippen.“ Ich wollte dir frühstück bringen….aber das mit dem wecken hatte ich eigentlich anders vor….“,sprach ich peinlich berührt. Er grinste und winkte mich zurück ins bett.Ich ging also zurück zu ihm und hielt das Tablett hoch.Basti deckte mich zu und legte einen Arm um mich.Wir aßen gemeinsam alles auf und kuschelten uns danach wieder zusammen.Ich macht meine augen zu aber nicht um zu schlafen,ich genoss einfach nur in Basti´s armen zu liegen“Babe?“,fragte er mich nach ner Weile.“ich machte meine augen wieder auf.“Ja?Kann ich dich was peinliches und vielleicht auch unangenehmes fragen?“Klar,was denn?,jetzt war ich echt gespannt.“Ehhmm…Naja…Hattest du schonmal…..“Ich wusste was er meinte.“Nee….du?“Nöp…..aber könntest du dir vorstellen mit mir….Ich mein ja nich jetzt gleich aber irgendwann mal?...“,es war ihm anscheinend sehr unangenehm den er guckte einfach verlegen auf unsere Hände die wir ineinander verschränkt hatten.Denn zum reden fanden wir es besser also setzten wir uns auf.Ich musste lächeln,denn irgendwie fand ich das total süß wie er so verlegen fragte und so…ich konnte es mir sehr gut vorstellen mein erstes mal mit Basti zuhaben.Ich war auch froh das er noch nich hatte denn ich hatte echt angst das er mit mir schläft und denkt:Meine Ex konnte das besser….,oder so..Ich nahm seinen wunderschönen Kopf in meine Hände und küsste ihn.Es war aber nur ein kurzer Kuss.“Ich kann es mir sehr gut sogar vosrtellen mit dir, nur nicht jetzt…Ich bin noch nicht bereit..Ja,ich bin auch noch nich so weit…ich mein ich vertrau dir voll kommen aber naja…es passiert einfach wenn es passieren soll,und wir bereit dazu sind!“ich fand das wirklich sehr schön was basti da sagte und war auch froh das er mich zu nichts drängte .Ich küsste ihn nochmal etwas länger als vorher und mit doppelter Leidenschaft .Ich kuschelte mich wieder an in ran und wir schauten ein bisschen fern….

Kommentare:

  1. schöner teil:))
    weiter so:))))

    AntwortenLöschen
  2. super schön mal wieder der teil..:)

    weiter..:D

    AntwortenLöschen

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)