Donnerstag, 14. März 2013

105




Nananananana BATMAN!!!!
105:
-1 Monat später-
Einen Monat ist es her: die Beerdigung meiner Psychologin, Dr. Boland. Die Beisetzung war brutal für mich und ehrlich gesagt hab ich ihren Tod immer noch nicht so richtich verkraftet. Ich hab aber eine neue Therapeutin, ich versteh mich gut mir ihr aber so ganz vertrauen will ich ihr noch nicht. Mein Vertrauen zu gewinnen dauert eben. Basti war die ganze Zeit an meiner Seite und war mir immer eine große Stütze. Vor drei Tagen hatten wir einen erneuten Frauenarzt Termin, unser Sohn ist zwar gesund, aber etwas klein. Ich bin im siebten Monat, die Ärztin meinte aber, dass das Baby so groß sei, als wäre es erst seit 5 Monaten in mir. Eigentlich sollte es etwas größer sein. Aber Grund zur Sorge gibt es nicht. Mit dem Kind ist trotzdem alles in Ordnung.

Kann ich so gehen?„Jap.“ „Wirklich?“ „Ja Schatz, wirklich!“ lachte ich. Wir waren mit meinem Vater, meinem Bruder und die neue von meinem Vater in einem Restaurant verabredet. Ja richtich gehört, mein Vater hat eine neue Freundin! Ich kann mir meinen Vater zwar an der Seite  einer anderen Frau, als meiner Mutter, nicht wirklich vorstellen, aber wenn er glücklich ist, bin ich es auch. Er verdient es einfach glücklich zu sein. „Können wir dann?“Warte kurz, meine Frisur sitzt noch nicht richtich!“ sagte Basti und zupfte an seinen Haaren rum. „Echt Schatz, manchmal bist du schlimmer als ein Mädchen!“ „Entschuldigung dass ich dich nicht blamieren will!“ grinste er. „Bist du jetzt fertig?“Ja, jetzt bin ich fertig.“Gut, endlich!“ Manchmal brauchte Basti wirklich übertrieben lang um sich fertig zu machen. Mein Bruder wartete unten im Wohnzimmer, da Basti zwar schon ein Auto hatte, auf das er super stolz war, aber erst ab Morgen damit fahren darf, nahm Jackson uns mit. 20 Minuten Autofahrt und schon waren wir da. Wir kamen hinein und da saßen die beiden schon. Mein erster Eindruck: 
Naja…. Ich weiß nicht. Jackson und Basti schien es ähnlich zu gehen.  Wir setzten uns zu ihnen und stellten uns höfflich vor. Irgendwie fand ich sie unsympathisch- richtig zickig. Und etwas zu jung für meinen Vater schien sie mir auch. Man sah ja ein wenig dass ich schwanger bin, man könnte zwar nicht denken dass ich im siebten Monat bin aber man sah mir meine Schwangerschaft an, aber bevor sie uns ihren Namen verriet, kam ein dummer Kommentar von ihr. „Du bist Schwanger!? Wie Assi!“ ich sah Basti an, der schien ziemlich sauer über die Bemerkung. Okay, ich konnte die neue von meinem Vater so ganz und gar nicht leiden! „Und, wie heißt du jetzt eigentlich?“ fragte Jackson ein wenig grob. „Jessica!  Das Essen, wie sollte es anders sein, wurde noch zu einer richtigen Katarstrophe! Jessica zickte den ganzen Abend rum und zog uns alle runter. Ich frag mich echt was mein Vater mit so einer will, die ist mindestens 20 Jahre jünger als er. Und so total das Gegenteil von meiner Mutter…. Ich versteh echt nicht was er mit der will, aber er muss ja mit ihr glücklich sein. Später waren Basti und ich wieder zu Hause. Ich regte mich echt über diese Jessica auf, vielleicht etwas zu doll. Mein Bauch fing tierisch an zu schmerzen….


Ich find ihn langweilich und kurz......bekomm ich trotzdem 3 Kommis? :)
Achja...5 Parts kommen aufjedenfall noch, dannach könnt ihr entscheiden ob es weiter geht! =]
Ich bemüh mich es nächstes mal besser zu machen :) Nachher kommt VIELLEICHT noch einer

Kommentare:

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)