Dienstag, 9. April 2013

125♡

ich bin gerade total verwirrt...und das wegen nur einer Sms....:( Ganz ehrlich, wenn ihr Kinder hättet, würdet ihr sie für einen Typen verlassen???? Nein, oder? Aber egal. Mein Problem.Hier ist jetzt der neue Teil......wie gefällt er euch?

In 9 Tagen wird der Blog 1 Jahr alt...... mhh :/

125:

-2.9-

>Miley´s Sicht<

"Ich hab hunger!" "Dann mach dir was!" "Kein Bock." "Dein Pech." "Kannst du nicht....." "Vor ein paar Monaten hast du noch gesagt und ich zitiere ' Ich werde dich ab heute nur noch bedienen! Also solange du schwanger bist.' und dann soll ich dir noch was zum Essen machen?! Tzz... ne!"  "Mhh...Schatz bitte!"  "Ja, gut,okay."  Also stand ich auf, ging in die Küche und wollte dem faulen Arsch Basti etwas zum Essen machen. Ich schaute in den Kühlschrank um da irgendetwas leckeres zum Essen zu finden und dann kamen schon wieder diese behinderten Schmerzen. -.-    Ich dachte eigentlich nichts wirklich dabei aber dann wurde es noch schlimmer. Ich schleppte mich schnell auf den nächsten Stuhl und versuchte nach Basti zu rufen. Doch ich konnte echt nicht, die Schmerzen waren zu groß. Und plötzlich, das war das eckliste, spürte ich das es in meiner Unterhose nass war, so als hätte ich rein gepisst :D Ich wollt grad wieder versuchen  Basti zu rufen aber da kam er zum Glück schon. "Schatz is- oh gott"  Er kam zu mir und half mir ein bisschen hoch, da ich mich so gekrümmt hatte war ich ein wenig vom Stuhl gerutscht. "Ich bring dich jetzt sofort ins Krankenhaus." Basti flitzte nach oben und holte die Tasche die wir schon vor 2 Tagen gepackt hatten, für den Fall das es los geht. Er nahm die Tasche in die eine Hand und stützte mich mit dem anderen Arm. So schnell es eben ging gelangten wir zum Auto. Basti schmiss die Tasche auf die Rückbank und hilf mir dann einzusteigen. Ich war in diesem Moment einfach nur froh das er seinen Führerschein bestanden, und schon ein Auto hatte!

>Basti´s Sicht<

Ich war zwar tierisch aufgeregt weil ich jetzt bald Vater werden würde, versuchte aber so ruhig wie möglich zu bleiben. Egal wie aufgeregt ich war, ich musste mich jetzt auf die Straße konzentrieren. Zum Glück kamen uns nicht so viele rote Ampeln in den Weg, daher kamen wir ziemlich zügig am Krankenhaus an.  Miley wurde wie letztens von irgendwelchen Leuten, diesesmal waren es aber überwiegend Frauen, in ein Raum gebracht. Nur diesesmal durfte ich mit. Sie sahen sich Miley kurz an und stellten dann fest das die Fruchtblase zwar schon geplatzt ist, der Muttermund aber noch zu ist, oder jedenfalls nicht weit genug geöffnet ist. Miley hatte ziemlich dolle Schmerzen, das sah man ihr an. "Okay, ich weiß sie haben Schmerzen, aber denken sie sie können noch ein bisschen aushalten? Und vielleicht noch ein bisschen laufen?" Miley nickte mit einem schmerzverzerrtem Gesicht. "Okay, gut!" Jetzt wandte sich die Frau an mich. "Es wäre gut wenn sie mit ihrer Freundin ein bisschen ins Treppenhaus gehen, und ein paar Stufen hoch und runter gehen. Und wenn es absolut nicht mehr geht, kommen sie bitte sofort wieder!" Ich nickte und ging dann mit Miley ein paar Stufen runter- dann wieder hoch-dann wieder runter-dann wieder rauf. Ex ging ungefähr 12 Minuten gut aber dann waren ihre Schmerzen zu groß. Wir gingen also zurück in den Kreißsaal und die Hebamme sagte uns das wir uns noch einen kleinen Moment gedulden müssen, der Muttermund ist immer noch nicht weit genug geöffnet. Sie ging kurz aus dem Raum und sagte uns wenn die Schmerzen noch schlimmer werden sollen wir so einen Knopf drücken, dann würde sie kommen. Ich versuchte in der Zeit meine Miley zu beruhigen, für mich war es auch alles andere als schön meine Freundin so leiden zu sehen. "Shhh Schatz, alles wird gut." sagte ich während ich über ihre Haare streichelte. "Basti hol jetzt bitte die verfickte scheiß Tante!" sie meinte es nicht ernst, die Hebamme war ja ganz nett und wir kannten sie ja schon. Nur sie hatte solche Schmerzen, da konnte ich sie verstehen. Und gerade weil sie solche Schmerzen, und immer wieder Wehen hatte, drückte ich den Knopf und sofort kam Frau Meißner, die Hebamme, und ihre Assistentin ins Zimmer. Sie war ganz ruhig. "Okay, ich glaube wir können jetzt langsam mit der Geburt anfangen, sozusagen. Leider können wir jetzt keine PDA mehr machen."  Jetzt sollte Miley erstmal auf eine Wehe warten, und dann pressen. Ich stand neben ihr und hielt ihre Hand & küsste zwischen durch immer mal wieder ihre Strin. "Alles gut bei ihnen?" "Bei mir? Ja alles gut!" "Ist sicherlich nicht so leicht die Freundin so leiden zu sehen." "Das können sie laut sagen!" Nach 2 Stunden pressen und fluchen von Miley, war schon der Kopf unseres Sohnes zu sehen. Ich hab mir das immer viel schneller vorgestellt o.O  Öfters meinte Miley zwar das sie es nicht schaffen würde, aber sie hielt sich tapfer. "Okay,noch einmal pressen und sie sind Mutter! Jetzt müssen wir nur noch auf die nächste Wehe warten."  2 Minuten vergingen, 5 Minuten, 7 Minuten. "Es kommt keine mehr!" "Doch, sie wird schon gleich kommen, kein Stress." sagte die Hebamme ganz ruhig. Und dann schrie Miley einmal auf und presste unseren Sohn aus sich heraus. Die Hebamme ergriff ihn und umhüllte ihn mit einem Tuch. Und dann gab sie ihn Miley die ihn gleich stolz an sich drückte. Ich war ganz verzaubert von unserem kleinen und bekam fast garnicht mit das ich jetzt die Nabelschnur durchtrennen sollte. Es war schon komisch die einfach so durch zuschneiden, schließlich war es ja sozusagen ein Teil von Miley´s - und unseren Sohnes Körper. "Herzlichen Glückwunsch!" "Danke." Jetzt waren Miley und ich also echt Eltern, mir kamen echt fast schon die Tränen.  Ich betrachtete meine Freundin & unser, hoffentlich nicht einziges Kind. Jetzt wo ich ihn so sah möchte ich am liebsten 100 Kinder! Ich machte ein paar Fotos von dem kleinen und Miley, die Hebamme machte ein paar von uns 3 und dann posierte sie noch für ein Bild mit uns. "Wir würden den kleinen jetzt gerne Untersuchen!" Die Hebamme nahm Miley den kleinen ab und ging ein Stück weiter und legte unseren Sohn auf die Waage, dann wurde er und sein Kopfumfang gemessen. Es wurde ein Fußabdruck im Babypass gemacht und dann wurde er noch kurz untersucht und bekam etwas angezogen,  dann durfte er zurück zu Miley. Die ganze Zeit über machte ich foto´s.  "Der kleine ist kerngesund! Aber wie soll er eigentlich heißen?" Die Hebamme wartete mit einem kleinen blauen Geburtsbändchen in der Hand auf unsere Antwort, genauso wie ihre Assistentin die den Babypass noch weiter ausfüllen wollte....

Was denkt ihr über diesen Teil??? :/ Klingt das alles einigermaßen logisch & real??

Kommentare:

  1. Oh wie süß *__*
    und zu deiner frage oben...man sollte seine kinder nie allein lassen... egal was ist kinder sind das wichtigste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz deiner Meinung! aber leider sehen das anscheinend nicht alle so.....

      Löschen

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)