Sonntag, 14. April 2013

136♡

DELFIN!!!!! :)


136:

>Miley´s Sicht<

Ausgerechnet diese Nacht musste Maxi ganz besonders anstrengend sein. Alle 2 Stunden wachte er auf. Vielleicht vermisst er seinen Vater, ich jedenfalls tu es....
Aber er soll sich jetzt erst mal überlegen ob er unsere Beziehung noch will, ob für ihn das alles noch wert ist. Und ich denke ich sollte es mir auch noch mal überlegen, ich liebe ihn zwar aber es ist alles nicht mehr so wie es einmal war.
Wenn man gerade mal 17 und 18 ist, und noch zur Schule geht, ein Kind hat dann ist das nicht so einfach eine Beziehung aufrecht zu halten. Vielleicht ist unsere Liebe einfach nicht stark genug. Ich würde es auf jeden Fall nochmal probieren. Aber ich möchte keine On-Off Beziehung!
Es war schon 14 Uhr, das bedeutet das Basti bald aus der Schule kommen müsste. Ich war gerade dabei den kleinen zu wickeln, und war auch gerade fertig als es an meiner Zimmertür klopfte. Basti kam rein. Irgendwie sah er fertig aus."Hey.." er setzte sich zu mir und Maxi aufs Bett. "Und? Weißt du was du willst?" "Ja." "Und?" "Ich möchte das wir wieder eine richtige Familie sind. Ich denke das wir das mit uns beiden auch wieder hin bekommen wenn wir uns ein bisschen Mühe geben." "Bist du sicher?" "100%ig....Und wie denkst du darüber?" "Eigentlich genauso." Er fing leicht an zu lächeln. "Also, alles wieder gut?"  Eigentlich würde ich jetzt liebend gern Ja sagen, aber ich konnte nicht. Ich möchte zwar das es mit Basti funktioniert und alles wieder gut ist, aber ich möchte die gleiche Scheiße nicht nochmal haben. Aber ich sollte dem ganzen eine Chance geben und hoffen das sich alles wieder einrenkt. "Ja." "Ganz überzeugt klang das jetzt aber nicht." stellte Basti traurig fest. Und es klang wirklich nicht überzeugt. "Ich möchte auch das wir es nochmal versuchen, ich würde auch alles dafür geben damit es klappt. Aber ich möchte den gleichen Scheiß nicht in 2 Wochen wieder haben. Für mich ist es jetzt der letzte Versuch, wenn es nicht mehr klappt, werde ich es nicht nochmal probieren." "Es wird klappen..." flüsterte Basti. "Wieso flüsterst du? Das ist unheimlich." "Ich liebe dich." und schon wieder flüsterte er. Ich wollte ihm gerade sagen das ich ihn auch liebe, aber dazu kam es nicht. Basti presste vorher einfach seine Lippen auf meine. Und als dann dieses Feuerwerk in mir ausbrach, wusste ich das es die richtuge Entscheidung war, es nochmal zu probieren. "Ich liebe dich auch."  "Und ihn liebe ich auch." sagte Basti der unseren kleinen Sohn gerade auf den Arm nahm.  "Ja, ich auch." "Wollen wir irgendwas draußen machen? Ich hab keine Hausaufgaben auf, und außerdem ist schönes Wetter." "Okay...und was?" "Wir könnten einfach ein bisschen Spazieren gehen, und vor allem eure Sachen wieder nach Hause bringen." beim letzten Teil grinste Basti. "Ihr kommt doch wieder mit, oder?" "Ja." "Gut." Ich verabschiedete& bedankte mich bei meinem Vater und ging mit klein Bascht & groß Bascht nach Hause. Wir legten den kleinen in den Kinderwagen, ich schmiss die Tasche einfach in irgendeine Ecke, und dann ging es los. Basti schob den Kinderwagen, und wie letztens umfasste ich seinen Arm. Er grinste mich an und dieses mal fühlte sich alles tausend mal besser an. Ich glaub das wird wieder zwischen uns, wir werden sehen. Aber ich hatte ein gutes Gefühl.  Die ganze Zeit über küssten wir uns und ich war glücklich. Es war eigentlich wieder wie früher, nur besser! Weil jetzt endlich der kleine auf der Welt ist. :)
Wir gingen ein bisschen durch den Park und setzten uns dann später auf die Terrasse eines Eiscafé´s. Die Sonne schien und der Tag war einfach nur schön. "Können wir ein Autogramm haben?" Ich hatte gar nicht bemerkt das 2 Mädchen, so um die 15 bei uns standen. Basti nickte und unterschrieb auf ihren Servietten. "Übrigens Herzlichen Glückwunsch, das ihr jetzt Eltern seit!" "Danke." "Dürfen wir ihn mal sehen?" Da Basti und ich nichts dagegen hatten  ließen wir die beiden einen kurzen Blick in den Kinderwagen gewähren. Basti hatte eh schon ein Foto von ihn auf seiner Facebook Seite gepostet. "Der ist ja echt süß!" "Mein Sohn halt!" "Ja, daran wird es liegen. Schönen Tag euch noch!" "Jop,Danke. Euch auch." "Danke." Die beiden gingen aber dafür kam jetzt jemand anders. Und das passte mir gar nicht. Anna kam vom weiten auf uns zu gelaufen.....

Mhhh....:/

Kommentare:

  1. Oh be...was will die denn jetzt?! :)

    AntwortenLöschen
  2. Zum glück geben sie sich nochmal eine chance ;))

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt müssen sie nur noch versöhnungssex haben dann ist wieder alles in ordnung ;))

    AntwortenLöschen

Heyoo! :)
Würde mich über Rückmeldung freuen :)